Patinnen und -Paten für Grundschulklassen

Warum gibt es Patinnen und -Paten für Grundschulklassen?

Die Schulzeit ist für alle Kinder entscheidend und prägend für ihre weitere Zukunft. Es ist wichtig, ihre natürliche Wissbegier und Freude am Lernen zu erhalten und individuell fördern zu können. Um das im steigenden Leistungsdruck unseres Schulsystems zu ermöglichen, leisten Lehrkräfte tagtäglich ihr Bestes für ihre Schützlinge. Dennoch haben insbesondere Kinder, die nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, in der Schule deutliche Nachteile.

Um Lehrer- und Schülerschaft gleichermaßen zu entlasten, bieten die Patinnen und -Paten für Grundschulklassen des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ansbach ihre Unterstützung verstärkt Schulklassen mit hohem Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund an.

Was tun Patinnen und -Paten für Grundschulklassen?

Die Patinnen und -Paten für Grundschulklassen begleiten Vorschul- und Grundschulklassen wöchentlich für 2-3 Schulstunden. Durch die gezielte Einzelbeschäftigung in kleinen Gruppen können beispielsweise schwache Schülerinnen und Schüler Erfolge und damit Ermutigung erfahren, was in der großen Gruppe der Klasse oftmals nicht möglich ist. Dabei wird der individuell von den Kindern erlebte Druck erheblich reduziert.

Die Patinnen und -Paten für Grundschulklassen stärken die Kinder

  • durch Lob und Anerkennung in ihrem Selbstvertrauen
  • durch intensive Zuwendung und Herzlichkeit in ihrer Motivation
  • durch sprachliche und soziale Förderung nach ihren Bedürfnissen

Welche Ziele verfolgen Patinnen und -Paten für Grundschulklassen?

Das Recht auf Bildung ist als eines der zentralen Kinderrechte definiert. Das Ziel des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ansbach ist es, auch und hier insbesondere den Kindern mit Benachteiligungen einen ihren Fähigkeiten entsprechenden Bildungsverlauf zu ermöglichen.

Die Patinnen und -Paten für Grundschulklassen möchten für alle Kinder

  • Die Lern- und Bildungschancen langfristig erhöhen
  • Spaß und Neugier am Lernen erhalten
  • Gleichwertigkeit unter Schülerinnen und Schülern in der Klasse erreichen

Wie arbeiten Patinnen und -Paten für Grundschulklassen?

Patinnen und -Paten für Grundschulklassen ersetzen in keinem Fall eine Lehrkraft sondern werden in enger Absprache mit der Lehrkraft für bestimmte, klar definierte Aufgaben im Unterricht eingesetzt. Nach einer gründlichen Vorbereitung in fünf Seminartagen besuchen sie regelmäßige Praxistreffen zum Erfahrungsaustausch und nehmen an Fortbildungen teil. Sie werden durch eine Koordinatorin des Kinderschutzbundes Kreisverband Ansbach begleitet.

Ansprechpartnerin:
Hanne Köllisch
Tel.: 09852/615510
Mail: info(at)dksb-ansbach.de